Handy-Sammelaktion bei der Stadthalle Reutlingen

Nachhaltigkeit aus der Schublade: Handysammelaktion – sozial und sinnvoll

Handys und Smartphones sind zum selbstverständlichen Alltagsbegleiter geworden - und erzeugen jährlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott, von dem ein Großteil nicht in den Rohstoffkreislauf zurück findet. Denken wir dabei auch an die Folgen?

Die Stadthalle Reutlingen GmbH denkt daran. Deshalb unterstützt Geschäftsführerin Petra Roser mit ihrem Team die „DIE HANDY-AKTION“ des Landkreises, der damit wiederum im Rahmen der Nachhaltigkeitstage 2017 die Initiative zahlreicher kirchlicher und sozialer Träger aufgreift: Im Aktionszeitraum vom 18.05.2017 - 31.10.2017 stellt die Stadthalle Reutlingen GmbH eine Sammelbox am Künstlereingang der Stadthalle (Nähe Tiefgarageneinfahrt) auf. Hier können alle Reutlinger montags bis donnerstags zwischen 8 und 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr ihre alten Geräte abgeben. Der Erlös, den die gesammelten Geräte erzielen, finanziert Bildungs- und Gesundheitsprojekte des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e. V., der Aktion Hoffnung und des Weltdienstes des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Die Rücknahme, Weiternutzung und das Recycling erfolgt in Kooperation mit der Deutschen Telekom.

Die Stadthalle Reutlingen GmbH als konsequent nachhaltiges Veranstaltungshaus stellt gern die Räumlichkeiten und das Team für die Gerätesammlung von „DIE HANDY-AKTION“. Denn für die erste Stadthalle in Deutschland, die komplett CO2-neutrale Veranstaltungen anbietet und zahlreiche weitere Nachhaltigkeitsmaßnahmen ergriffen hat, ist Mitmachen Ehrensache. „Viele kleine Schritte bewirken große Veränderungen“, formuliert Petra Roser, Geschäftsführerin der Stadthalle Reutlingen, die Überzeugung des Hauses. Wo sich viele zusammentun, passiert auch viel! Die Stadthalle Reutlingen beteiligt sich an der großen Handy-Aktion. Hierzu wird eine Sammelbox am Künstlereingang der Halle installiert, wo Besucher und Bürger ihre Altgeräte abgeben können.