Volles Programm in der Stadthalle Reutlingen:
Messe, Konzert, Theater und noch mehr

Wählen Sie, was gefällt: Unser Programm bietet Events für jeden Geschmack im Herz von Reutlingen. Sie finden alle unsere Veranstaltungen nach Datum sortiert oder können gezielt Künstler oder bestimmte Tage über unsere Suchfunktion rechts oben finden. Viel Vergnügen bei Kunst und Kultur, Unterhaltung und Musik in der Stadthalle Reutlingen.


Wichtiger Hinweis!

Das Mitführen von Koffern, großen Taschen und Rucksäcken in unsere Veranstaltungsräume ist untersagt. Wir behalten uns vor, stichprobenartig Taschenkontrollen am Eingang und im Haus durchzuführen. Zudem besteht in der Stadthalle Reutlingen Garderobenpflicht. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Hausordnung.


Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf wird stets über den Veranstalter abgewickelt und nicht über die Stadthalle Reutlingen GmbH.
Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf finden Sie bei den jeweiligen Veranstaltungsdetails.

      • GesundheitsMesse Reutlingen

        Bei der GesundheitsMesse Reutlingen, die sich mittlerweile auch überregional einen Namen gemacht hat, präsentieren rund 80 Unternehmen und Institutionen erneut Innovationen, Dienstleistungen und Trends aus den Bereichen "Gesundheit, Sport und Wellness" einem interessierten und gesundheitsorientierten Publikum. Messebesucher aller Generationen erhalten somit direkt und aus erster Hand aktuelle Informationen und Angebote zu Themen wie Gesundheit & Therapie, Prävention & Reha, alternative Medizin, Sport, Fitness & Wellness, aktives Leben & leben im Alter, Gesundheitstourismus, Fort- & Weiterbildung oder gesunde Ernährung & gesundes Wohnen. Ergänzt wird die große Fachausstellung durch ein umfangreiches Vortragsprogramm sowie durch etliche spannende Mitmach- und Standaktionen.

        Mehr Informationen gibt es auf der Homepage:
        www.gesundheit-reutlingen.messe.ag

        Öffnungszeiten:
        17. Feb. 2018 von 10 bis 17 Uhr
        18. Feb. 2018 von 11 bis 17 Uhr

        Eintrittspreise:
        3,00 € für Erwachsene

      • Kastelruther Spatzen – live 2018

        Die Kastelruther Spatzen sind wieder im Anflug! Sie sind der Inbegriff der Volksmusik, sie sind einzigartig, sie sind ein Phänomen! Ab Januar 2018 werden die Kastelruther Spatzen mit ihrem neuen Album auf Tournee gehen!

      • „In einem Weltmeer von Harmonie“ – Bettina von Arnim und Ludwig van Beethoven

        „Wort trifft Musik“ heißt es im Februar 2018: Hannelore Elsner, eine der bedeutendsten deutschen Charakterdarstellerinnen, gestaltet zusammen mit dem Pianisten Sebastian Knauer ein Programm unter dem Titel „In einem Weltmeer von Harmonie“. Im Mittelpunkt steht die Begegnung der Schriftstellerin und der Dichterin Bettina von Arnim (1785-1859), der Schwester von Clemens von Brentano, und Ludwig van Beethoven (1770-1827), im Jahre 1810 in Wien. Die Begegnung der beiden war von großer Intensität und gegenseitiger Zuneigung geprägt. Hannelore Elsner liest aus Texten von Bettina von Arnim, in der sie über die Begegnung mit Beethoven schreibt, dazu spielt Sebastian Knauer drei der berühmtesten Klaviersonaten Beethovens, darunter die „Sturm“-Sonate und die Mondscheinsonate. Sebastian Knauer, der auf eine über 25jährige erfolgreiche Konzertkarriere zurückblicken kann, wird von der Presse immer wieder für die enorme Bandbreite seiner Ausdrucksfähigkeit gerühmt.

      • Expedition Erde: Wildnis vor der Haustür

        Der mehrfach ausgezeichnete Naturfotograf und Forstwissenschaftler Klaus Echle porträtiert eigenwillige Charaktere in unseren Wäldern, darunter Eulen, Auerhähne, Füchse, Wildschweine und verspielte Wildkatzen. Seine Reportage führt in die Wildnis vor der Haustür und erzählt spannende Geschichten aus dem Unterholz, die zum Schmunzeln und Staunen verleiten. Als Förster hat er das Glück, seinen Beruf und seine Leidenschaft für Naturfotografie miteinander verbinden zu können. Vor allem die besonderen Begegnungen mit der heimischen Fauna lassen ihn immer wieder zur Kamera greifen. Seine Arbeiten wurden bei unzähligen Wettbewerben ausgezeichnet – unter anderem war er „Europäischer Naturfotograf des Jahres“, „BBC Wildlife Photographer of the Year“ und Preisträger des Fritz-Pölking-Preises. In seiner Reportage „Wildnis vor der Haustüre“ zeigt Klaus Echle einige seiner besten Bilder und erzählt ungewöhnliche Geschichten aus dem Unterholz, wie jene von der Füchsin Sophie, zu der er eine ungewöhnliche Freundschaft entwickelte. Echles Reportage ist ein Erlebnis für die ganze Familie und zeigt, dass man für großartige Naturerlebnisse in der Wildnis nicht bis nach Kanada reisen muss.

        Tickets gibt es bei der Touristinfo und allen bekannten VVK-Stellen. Infos und online Tickets unter www.expedition-erde.de

      • Expedition Erde: Mit dem Mountainbike um die Welt

        The Spirit of Traveling

        Es gibt nur wenige Flecken dieser Erde, an denen noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Flecken, an denen noch nie ein Mountainbike gefahren ist, gibt es einige. Mountainbike-Rennfahrer Tobias Woggon nimmt Sie mit auf eine Reise zu den Hot Spots, aber auch auf neue Entdeckungen mit dem Mountainbike. Ob Kanada mit seinen unendlichen Wäldern, Kappadokien mit unterirdischen Kirchen und wilden Steinformationen, oder auf den Lofoten, wo sich die Berge wie steile Wände aus dem klaren Wasser des Atlantiks heben, überall erlebt man interessante Geschichten und trifft außergewöhnliche Leute. Bei der Erkundung neuer Länder hilft Tobias immer wieder das Mountainbike, um das Eis zu brechen und näher in Kulturen und Geschichten einzutauchen. Tobias präsentiert seine Erlebnisse und Erfahrungen der letzten 10 Jahren mit atemberaubenden Bildern, actiongeladenen Videos und nimmt Sie mit auf eine Reise von den Gletschern Alaskas bis zu den Bergen Patagoniens. Ein Vortrag voller Natur, Abenteuer und beeindruckender Geschichten.

        Tickets gibt es bei der Touristinfo und allen bekannten VVK-Stellen. Infos und Online-Tickets unter www.expedition-erde.de

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 5. Sinfoniekonzert

        Arvo Pärt, Cantus in memoriam B. Britten
        Dmitri Kabalewski, Violoncellokonzert Nr. 2 c-Moll op. 77
        Antonín Dvořák, Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76

        Danjulo Ishizaka, Violoncello
        Darrell Ang, Leitung

        Der frühe Tod Benjamin Brittens 4. Dezember 1976 löste bei Arvo Pärt Bestürzung aus, hatte er dessen Musik doch gerade für sich entdeckt und den Wunsch entwickelt, ihn persönlich kennenzulernen. Als Reaktion entstand ein meditativer, zehnstimmiger Streicherkanon, zu dem eine Glocke tritt. Ein Jahrzehnt zuvor komponierte Dmitri Kabalewski sein ganz der russischen Tradition verpflichtetes zweites Cellokonzert, das mit Danjulo Ishizaka zu erleben ist: Seit dem Gewinn des ARD-Wettbewerbs und des Grand Prix Emanuel Feuermanns zählt der in eine deutsch-japanische Familie geborene Bonner weltweit zu den herausragenden Cellisten seiner Generation.

        19 Uhr Konzerteinführung im kleinen Saal.

      • Schneewittchen

        Schneewittchen nach den Brüdern Grimm
        Zu Gast: Musikbühne Mannheim
        95 Minuten inkl. Pause, ab 5 Jahren
        Schneewittchen ist ein wunderschönes Mädchen, so weiß wie Schnee, so rot wie  Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz. Das weckt die Eifersucht ihrer eitlen Stiefmutter, der bösen Königin. Sie trachtet Schneewittchen nach dem Leben. Bei den Zwergen und den Tieren, die von Kindern gespielt werden, findet sie Schutz und Hilfe.

      • Schneewittchen

        Schneewittchen nach den Brüdern Grimm

        Zu Gast: Musikbühne Mannheim
        95 Minuten inkl. Pause, ab 5 Jahren
        Schneewittchen ist ein wunderschönes Mädchen, so weiß wie Schnee, so rot wie  Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz. Das weckt die Eifersucht ihrer eitlen Stiefmutter, der bösen Königin. Sie trachtet Schneewittchen nach dem Leben. Bei den Zwergen und den Tieren, die von Kindern gespielt werden, findet sie Schutz und Hilfe.

         

      • Tahnee - #geschicktzerfickt

        Tahnee ist mit 24 Jahren eine der jüngsten und erfolgreichsten Stand-Up-Comedians Deutschlands! Neben zahlreichen Auftritten in Fernseh-Shows wie TV Total, Bülent & seine Freunde, Willkommen bei Mario Barth und Die Kaya Show hat sie 2016 als Moderatorin der 1LIVE Hörsaal-Comedy-Tour geglänzt. Außerdem darf Tahnee seit 2016 das Kultformat „NightWash“ ihr Eigen nennen.

      • Die 10 Gebote

        Nach erfolgreichen und restlos ausverkauften Aufführungen im letzten Jahr in Lichtenstein, bringt das Projektteam der Ev. Gesamtkirchengemeinde Unterhausen-Honau das Pop-Oratorium nun mit über 200 Mitwirkenden in der Stadthalle Reutlingen auf die Bühne:
        - Großer Chor
        - Solisten
        - Projektband
        - Junge Sinfonie Reutlingen

      • Reutlingen vokal: Carmina Burana von Carl Off

        Carl Orff, Carmina burana

        Katrin Müller, Sopran
        Uwe Demel, Tenor
        Armin Kolarczyk, Bass
        Kinder der Ludwig-Krapf-Schule Tübingen
        Betzinger Sängerschaft
        Martin Künstner, Leitung

        Ausgehend von einem prachtvollen Hymnus über die Sprunghaftigkeit der Schicksalsgöttin Fortuna erzählen die von Carl Orff vertonten lateinischen und mittelhochdeutschen Texte von Frühlingsgefühlen, Liebeswonnen, üppigen Gelagen und lassen dabei auch einen gebratenen Schwan zu Wort kommen.

        So genussfreudig und sinnlich wie die aufgegriffenen Themen ist auch die musikalische Gestaltung in Carl Orffs beliebter weltlicher Kantate!

      • INNER WHEEL Wohltätigkeitsbasar

        Zum 18. Mal bereits veranstalten Inner Wheel und Rotary Reutlingen-Tübingen ihren traditionellen Flohmarkt und Second-Hand-Basar. Die Besucher erwartet ein großes Angebot an gut erhaltener Kleidung für die ganze Familie, Spielwaren, Haushaltswaren, modischen Accessoires, Tisch- und Bettwäsche, Büchern und Kunstgewerbe. Zur Entspannung lädt das Inner-Wheel-Café ein. Wer hier einkauft, tut auch gleichzeitig Gutes,  denn alle Erlöse gehen an soziale Einrichtungen in Reutlingen, Tübingen und der Region. Der Eintritt ist frei.

      • INNER WHEEL Wohltätigkeitsbasar

        Zum 18. Mal bereits veranstalten Inner Wheel und Rotary Reutlingen-Tübingen ihren traditionellen Flohmarkt und Second-Hand-Basar. Die Besucher erwartet ein großes Angebot an gut erhaltener Kleidung für die ganze Familie, Spielwaren, Haushaltswaren, modischen Accessoires, Tisch- und Bettwäsche, Büchern und Kunstgewerbe. Zur Entspannung lädt das Inner-Wheel-Café ein. Wer hier einkauft, tut auch gleichzeitig Gutes,  denn alle Erlöse gehen an soziale Einrichtungen in Reutlingen, Tübingen und der Region. Der Eintritt ist frei.

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 5. Kaleidoskop Voice of Hope

        Arien von Mozart und Puccini sowie traditionelle afrikanische Lieder

        Pumeza Matshikiza, Sopran
        Johannes Klumpp, Leitung

        Aus dem Township auf die Opernbühnen der Welt führte der ungewöhnliche Weg von Pumeza Matshikiza. Die Karriere der sympathischen Südafrikanerin begeisterte weltweit so viele Menschen, dass es neben einer CNN-Dokumentation bereits etliche Auftritte an prominenter Stelle, wie zum Beispiel bei der Hochzeit von Charlène und Albert von Monaco gab. In ihrem Programm Voice of Hope, das auch als CD vorliegt, ist sie mit Arien, für die sie von ihrem Opernpublikum geliebt wird, ebenso zu hören wie mit traditionellen afrikanischen Liedern in der Sprache ihrer Heimat, Xhosa, das sich durch schnalzende Klicklaute auszeichnet.

      • Gründermesse Neckar-Alb

        Sie hat sich einen festen Platz im Messekalender Baden-Württembergs geschaffen und wird als Marktplatz für Gründungskonzepte, Berater und Institutionen weithin geschätzt. Auch für die interessierte Öffentlichkeit bietet die Gründermesse eine Fülle von Informationen.

        Gründerinnen, Gründer und „junge“ Unternehmen aus der Region Neckar-Alb haben wieder die Möglichkeit, sich mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Konzepten für einen kostenlosen Messestandplatz zu bewerben. Bedingungen: die Firmengründung darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen und die Teilnahme an der Messe ist nicht öfter als zwei Mal möglich. Auch eine Teilnahme in der Vorgründungsphase ist möglich. Die Anmeldefrist läuft noch bis 17. Dezember, allerdings nur, solange Plätze verfügbar sind. Es empfiehlt sich eine zügige Anmeldung, denn es hat sich herumgesprochen, dass die Messe eine wirkungsvolle Plattform bietet.

         

         

      • Wilde Alpen – Sehnsuchtsberge

        Steile Schluchten und einsame Täler, rauschende Gebirgsbäche und stille Gebirgsseen, liebliche Almwiesen und schneebedeckte Wipfel: Die Alpen sind die Sehnsuchtsberge der Deutschen. Jede freie Minute verbrachte Bernd Ritschel in den letzten beiden Jahren in den Alpen.

        Er kletterte in tiefe Schluchten und blauschimmernde Gletscher, durchquerte unberührte Wälder und karge Felslandschaften, immer auf der Suche nach neuen Motiven für den National-Geographic-Bildband „Wilde Alpen“. Ein Mammutprojekt, in dem sehr viel Aufwand und Leidenschaft steckt. Auch im neuen Vortrag „Wilde Alpen“ geht Bernd Ritschel intensiv auf die sehr unterschiedlichen Gebirgsgruppen ein. Nationalparks wie  „Mercantour“, „Kalkalpen“ oder „Val Grande“ werden ebenso vorgestellt wie felsige Touren im Karwendel, lange Gratüberschreitungen in den Karnischen Alpen oder große alpine Klassiker im Eis der Westalpen. Im Vortrag finden sich nicht nur viele grandiose Landschaften dieser sehr unterschiedlichen alpinen Regionen, sondern auch Bilder und Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt.

      • Abenteuer Schottland – Der Motorradreisende

        Wilde Küstenlandschaften, neblige Moore, mystische Seen und idyllische Täler. Schottland ist von einer romantischen und wilden Schönheit geprägt, die jeden Besucher schnell in ihren Bann zieht.

        Gut sechs Wochen lang reist der Fotograf und Filmemacher Erik Peters mit seinem Motorrad und der Kamera durch den rauen Norden Großbritanniens. Er erkundete dabei die sagenumwobenen Highlands und die vom Westwind zerzausten Inseln der Hebriden – Gegenden, in denen das schottische Herz besonders laut schlägt.

      • Neue Philharmonie Berlin Latin-Jazz Sinfonica

        Crossover auf höchstem Niveau: 65 Musiker aus Klassik und Jazz bieten mit „Latin-Jazz Sinfónica!“ ein hochkarätiges Konzerterlebnis

        Elegant, harmonisch, ergreifend und musikalisch auf höchstem Niveau: Mit „Latin-Jazz Sinfónica!“ präsentieren die Neue Philharmonie Berlin mit 52 Musikern sowie 13 renommierte, international bekannte Jazzmusiker ihr neues Crossover-Programm in Orchester-Großbesetzung. Das Großorchester bestehend aus 65 Musikern dirigiert Stardirigent Andreas Schulz. Gespielt werden Kompositionen von u.a. Dave Grusin, Paquito D’Rivera und Pat Metheny sowie Eigenkompositionen. Bei diesem Latin-Jazz-Orchester treffen hervorragende Klassikmusiker auf versierte Jazzmusiker und feinsinnige Latin-Perkussionisten.

      • 43. Reutlinger Kammermusik-Zyklus - Prager Bläseroktett

        Bläsermusik vom Feinsten präsentiert das Prager Bläseroktett, das Publikum und Presse durch technische Virtuosität, Klangfarbenreichtum und Stilsicherheit überzeugt. Alles doppelt: Auf diese Kurzformel kann man die Besetzung des Bläseroktetts bringen, denn die Instrumente Oboe, Klarinette, Fagott und Horn sind hier jeweils zweifach vertreten.
        Mit der großartigen c-Moll-Serenade KV 388, der „Nacht-Musique“ von Mozart und einem Bläserarrangement von Figaros Hochzeit des Mozart-Zeitgenossen Johann Nepomuk Wendt bringen die Prager einige der besten Werke für Bläserensembles zu Gehör. Gleichzeitig bietet das Programm Gelegenheit, auch unbekanntere Werke von Franz Vinzenz Krommer und Johann Nepomuk Hummel für diese Besetzung kennenzulernen. 

      • Die Olchis kommen zurück – das geheime Olchi Experiment

        Zu Gast: Theater auf Tour
        90 Minuten inkl. Pause, ab 4 Jahren
        Muffel-Furz-Teufel! Professor Brausewein weiß, dass Bauchweh etwas ganz Furchtbares ist! Mit Hilfe der Olchis will der Professor ein besonders wirksames Mittel gegen Bauchweh erfinden und damit den 1. Preis auf einem Erfinderkongress gewinnen. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass die Olchis so eigenwillig sind und die Medizin nicht ganz so gelingt, wie er sich das vorgestellt hat...

      • Die Olchis kommen zurück – das geheime Olchi Experiment

        Zu Gast: Theater auf Tour
        90 Minuten inkl. Pause, ab 4 Jahren
        Muffel-Furz-Teufel! Professor Brausewein weiß, dass Bauchweh etwas ganz Furchtbares ist! Mit Hilfe der Olchis will der Professor ein besonders wirksames Mittel gegen Bauchweh erfinden und damit den 1. Preis auf einem Erfinderkongress gewinnen. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass die Olchis so eigenwillig sind und die Medizin nicht ganz so gelingt, wie er sich das vorgestellt hat...

         

      • Conni – Das Schul- Musical!

        Die Sensation ist perfekt!
        Das erste Conni-Musical wurde so ein riesengroßer Erfolg, da stellte sich die Frage: Wie geht es weiter? Wir verraten es Ihnen: Nachdem Conni im ersten Musical 6 Jahre alt wurde, ist sie nun endlich in der Schule! Im Herbst 2017 beginnt die große Tournee von „Conni – Das Schul-Musical!“!

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 6. Sinfoniekonzert

        Sergej Rachmaninow, Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30
        Jean Sibelius, 1. Sinfonie e-Moll op. 39

        Yulianna Avdeeva, Klavier
        Pablo Gonzalez, Leitung

        Aufgrund der extremen technischen Schwierigkeiten von Artur Rubinstein als „Elefantenkonzert“ bezeichnet, kommt es gleichwohl keineswegs kraftstrotzend daher, das 3. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow. Die in Moskau geborene Pianistin Yulianna Avdeeva, im Jahr 2010 die erste weibliche Gewinnerin des Chopin-Klavierwettbewerbs seit Martha Argerich vor 45 Jahren, wird erstmals mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zu erleben sein. Auch Pablo Gonzalez steht erstmals vor dem Orchester: Der aus Oviedo stammende Spanier genoss seine Ausbildung in London und wirkte u.a. von 2010 bis 2015 als musikalischer Leiter des Katalonischen Nationalorchesters in Barcelona.

        19 Uhr Konzerteinführung im kleinen Saal.

      • DIE NEUE SWR3-LIVE-COMEDYSHOW - Christoph Sonntag

        # BLOSS KEIN TREND VERPENNT!

        Das SWR-Fernsehen zeigt Christop Sonntag, den Vorzeigekabarettisten Baden-Württembergs, regelmäßig von seiner besten, satirischen Seite, und in Deutschlands beliebtestem Radiosender, SWR3, wird seine neue Erfolgscomedy "#Bloß kein Trend verpennt!" rauf und runter gespielt. Und das gibt es jetzt auch zu sehen:


        Christoph Sonntag gibt in seiner neuen, fulminanten Liveshow den "Trend-Jägermeister!" Jeden Tag wird ein neuer Trend durchs Dorf und durch die Stadt gejagt. Der neue Trend muss dabei nicht besser sein, sondern nur "trendy". Quasi ein: "Must-have!" Damit wir alle "in" bleiben, rennt Christoph Sonntag für uns jedem Trend hinterher und checkt ihn ab, auf Zeitgeist, Hip- und Coolness. Das ist entlarvend, meist peinlich für den Trend und immer zum Totlachen. Denn am Schluss hat Sonntag den vermeintlichen Megatrend so witzverwurstelt, dass er sich stets als ganz ganz kleines "Must-have-le" entlarvt.

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 7. Sinfoniekonzert

        Wilhelm Stenhammar, Excelsior! Konzertouvertüre op. 13
        Christian Lindberg, Deutsche Erstaufführung eines neuen Werks für Orchester
        Leopold Mozart, Konzert für Altposaune und Orchester
        Leonard Bernstein, On the Waterfront. Sinfonische Suite

        Christian Lindberg, Posaune und Leitung

        Christian Lindberg ist ein unermüdliches Energiebündel: Der umtriebige Schwede besticht als Posaunist durch überwältigende Virtuosität und Bühnenpräsenz, als Komponist durch raffinierte, mitreißende Werke. Über 300 Posaunenstücke hat er uraufgeführt, mehr als dreißig selbst komponiert, über siebzig Solo-CDs aufgenommen und in Valencia hat er seinen eigenen internationalen Solowettbewerb gegründet. Kurz gesagt – Christian Lindberg ist eine lebende Legende.

        19 Uhr Konzerteinführung im kleinen Saal.

        Bitte beachten Sie auch:
        Freitag, 6. April 19 Uhr, im Studio der WPR, Marie-Curie-Str. 8, 72760 Reutlingen
        Entdeckerabend
        Christian Lindberg stellt in einer öffentlichen Probe sein neues Orchesterwerk vor.
        Eintritt frei.

      • Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus

        Zu Gast: Theater auf Tour
        80 Minuten inkl. Pause, ab 3 Jahren
        Der Kinderheld Feuerwehrmann Sam kommt zurück! Erlebt Sam, sein treues Feuerwehrauto Jupiter, Elvis, Penny, Kommandant Steele und Norman in einer brandneuen Familienshow für Jung und Alt. In Sams neuem Abenteuer kommt der Zirkus nach Pontypandy. Das kleine Städtchen freut sich sehr darüber, doch wie immer, wenn Norman in der Nähe ist, geht etwas schief. Wird Sam den Zirkus retten? MANEGE FREI FÜR FEUERWEHRMANN SAM!

      • Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus

        Zu Gast: Theater auf Tour
        80 Minuten inkl. Pause, ab 3 Jahren
        Der Kinderheld Feuerwehrmann Sam kommt zurück! Erlebt Sam, sein treues Feuerwehrauto Jupiter, Elvis, Penny, Kommandant Steele und Norman in einer brandneuen Familienshow für Jung und Alt. In Sams neuem Abenteuer kommt der Zirkus nach Pontypandy. Das kleine Städtchen freut sich sehr darüber, doch wie immer, wenn Norman in der Nähe ist, geht etwas schief. Wird Sam den Zirkus retten? MANEGE FREI FÜR FEUERWEHRMANN SAM!

         

      • Peter Kraus

        Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er und 60er

        Peter Kraus betritt von März bis April 2018 nochmals einige ausgewählte Bühnen Deutschlands und präsentiert seine Lieblingshits der wilden 50er und 60er Jahre. Dabei wird er nicht nur seine eigenen großen Hits, sondern auch ganz persönliche Lieblingssongs seiner Jugend, aus der Zeit der Aufbruchsstimmung und unbändigen Lebensfreude der Nachkriegszeit, auf die Bühne bringen.

      • Die Teddy Show – „Ds passiert alles in dein Birne!“

        Kein Schreibfehler, sondern wortwitzige Unterhaltung vom Feinsten bietet Comedian, Schauspieler und Entertainer Tedros Teclebrhan, alias Teddy. Er zeigt in seiner Show eine einzigartige Mischung aus Comedy, Musik und Tanz. Mit dabei sind die von ihm erschaffenen Figuren Ernst Riedler, Percy, Lohan Cohan, Carlos und natürlich Antoine. Teddy wurde 1983 in Asmara, Eritrea, geboren und ist ein YouTube-Star mit mittlerweile über 27 Millionen Klicks. Er wuchs in Mössingen auf und besuchte nach seinem Zivildienst die internationale Schauspielakademie CreArte in Stuttgart, die er 2008 abschloss. Inzwischen ist Teddy der Sprung von YouTube zu einer eigenen Live Tour eindrucksvoll gelungen – seit 2012 ist er ununterbrochen unterwegs – mit großem Erfolg. Lassen Sie sich von ihm entführen in die Abenteuer in Ihrem Kopf (hochdeutsch für „Ds passiert alles in dein Birne!“) Erleben Sie diesen unnachahmlichen Comedian live in Reutlingen!

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 6. Kaleidoskop: Rhapsody for an Unknown Klezmer

        Helmut Eisel, Rhapsody for an Unknown Klezmer und andere Werke

        Helmut Eisel, Klarinette
        Chooories und Chorizon des Reutlinger Liederkranzes, sing kids und capo da des Gesangvereins Raidwangen, Kinder- und Jugendchöre
        Daniel Huppert, Leitung

        Als einstiger Schüler der Legende Giora Feidman lernte er die Klezmermusik und ihre tiefe spirituelle Bedeutung von Grund auf kennen. Sie wurde zur Inspiration für zahlreiche eigene Stücke und Improvisationen – Helmut Eisels „sprechende Klarinette“ war geboren. Genau wie Feidman setzt Eisel sein Instrument wie eine menschliche Stimme ein und stellt damit eine intensive Kommunikation mit dem Publikum her. In Feidmans Auftrag hatte Eisel 2007 das Werk „Phoenix“ komponiert, das den im Holocaust ermordeten Klezmermusikern gewidmet ist und von beiden zusammen in Yad Vashem vor Holocaust-Überlebenden aufgeführt wurde. Nun bildet „Phoenix“ das Finale der titelgebenden „Rhapsody for an Unknown Klezmer“, bei der auch ein Kinderchor besetzt ist.

      • 43. Reutlinger Kammermusik-Zyklus - Gringolts Quartett

        „Ein akkurates, blitzsauberes Zusammenspiel, feinnervig und klar bis in die kleinsten Regungen: (...) dies war eine Demonstration meisterhafter Ensemble-Kunst“, urteilte die Presse über einen Auftritt des Gringolts Quartetts bei den Ettlinger Schlosskonzerten. Auch in Reutlingen ist das bereits mit einem ECHO Klassik ausgezeichnete Quartett zu erleben und präsentiert Streichquartettkultur vom Feinsten mit Werken von Haydn, Dutilleux und Dvořák. Dem Streichquartett op. 76,1 von Joseph Haydn mit einem der schönsten Adagio-Sätze der Streichquartettliteratur steht das Streichquartett „Ainsi la nuit" von Henri Dutilleux gegenüber, bei dem sich der Komponist von den Geheimnissen der Nacht mit ihrer ätherischen Stimmung zu einer vibrierenden Musik inspirieren ließ. Ergänzt wird das Programm mit Dvořáks Streichquartett G-Dur op. 106, das als erste Komposition nach seiner Heimkehr aus Amerika entstand und in dem er sich „die seligen Gefühle von der Seele [sang], die ihn bei der endgültigen Rückkehr in die Heimat beglückten.“ 

      • Die Bremer Stadtmusikanten

        Zu Gast: Münchner Theater für Kinder
        115 Minuten inkl. Pause, ab 5 Jahren
        Weil der alte Esel Grauohr keine schweren Säcke mehr schleppen kann, will ihn sein Bauer zur Wurstfabrik bringen. Doch der Esel kann gerade noch entkommen. Als er erfährt, dass in Bremen noch Musikanten gesucht werden, macht er sich auf den Weg, denn Musiker wollte er schon immer werden. Auf seiner Reise trifft er den Hund Raffzahn, die Katze Minka und den stolzen Hahn Gockelmann. Auch sie waren daheim nicht mehr erwünscht, weil sie zu alt und nicht mehr zu gebrauchen waren. Frohen Mutes machen sich die neuen Freunde auf nach Bremen, um Stadtmusikanten zu werden. Aber so einfach gestaltet sich das Leben in der Show-Branche dann doch nicht, denn ein paar gefährliche Räuber und Tierfänger trachten nach dem Leben der vier Superstars.

      • Die Bremer Stadtmusikanten

        Zu Gast: Münchner Theater für Kinder
        115 Minuten inkl. Pause, ab 5 Jahren
        Weil der alte Esel Grauohr keine schweren Säcke mehr schleppen kann, will ihn sein Bauer zur Wurstfabrik bringen. Doch der Esel kann gerade noch entkommen. Als er erfährt, dass in Bremen noch Musikanten gesucht werden, macht er sich auf den Weg, denn Musiker wollte er schon immer werden. Auf seiner Reise trifft er den Hund Raffzahn, die Katze Minka und den stolzen Hahn Gockelmann. Auch sie waren daheim nicht mehr erwünscht, weil sie zu alt und nicht mehr zu gebrauchen waren. Frohen Mutes machen sich die neuen Freunde auf nach Bremen, um Stadtmusikanten zu werden. Aber so einfach gestaltet sich das Leben in der Show-Branche dann doch nicht, denn ein paar gefährliche Räuber und Tierfänger trachten nach dem Leben der vier Superstars.

         

      • Simon & Garfunkel Tribute meets Classic

        Lieder wie „Sound of Silence“, „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ machten    Simon & Garfunkel weltberühmt.
        Das Duo „Graceland“ lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden – Augen zu und träumen.

        „Nahe dem Original ohne zu kopieren“ heißt die Devise des Duos. „Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich“. Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und den Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten, spielen die beiden Musiker zusammen mit ihrem Streichquartett und ihrer Band und auch mit dem großen Orchester der Philharmonie Leipzig ausverkaufte Konzerte in ganz Deutschland.

      • JAZZclub IN DER MITTE Jubiläumskonzert

        Der Jazzclub IN DER MITTE präsentiert:

        50 Jahre TANTE FRIEDAs JAZZKRÄNZCHEN   

        50 Jahre, wenn das kein Grund zum Feiern ist: „Tante Friedas Jazzkränzchen“ ist seit  Gründung 1968 weit über den Kreis Reutlingen hinaus ein Gütesiegel für swingenden, herausragenden klassischen New Orleans-, Dixie- und Swing Jazz. Präsentiert wird der heiße Jazz aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts mit Titeln von Scott Joplin, Fats Waller, Duke Ellington, Earl Hines, Louis Armstrong u.v.m., immer voller Feeling, spannenden Arrangements und großer Improvisationskunst. Trotz des stattlichen Alters gilt: Die Band ist kein bisschen angestaubt, denn die Musik ist mitreißend wie eh und je…

      • Schwoba Komede

        »Sieba Schwoba – gschnitta oder am Stück«

        Mit dabei sind: Die Bronnweiler Weiber, das sind Friedel Kehrer und Märy Lutz – zwei Frauen mit Kultstatus. Beide reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist: Sie liefern schwäbisches Kabarett vom Feinsten, strapazieren die Lachmuskeln der Zuschauer und geben im Schwabendialekt Weisheiten zum Besten.

        Die Kabarettisten Alois und Elsbeth Gscheidle sind seit mehr als 20 Jahren auf den Bühnen und vor den TV-Kameras unterwegs. Sie verkörpern ein schwäbisches Ehepaar vom alten Schlag: Elsbeth mit Birzel auf dem Kopf und legendärem Haushaltsschurz fegt kräftig-deftig mit ihrer Schwertgosch über den Klatsch und Tratsch im Flecka. Alois, mit Hosenträger und gelbem Pullunder bewaffnet, ist schlitzohrig, hintersinnig und schwäbisch-gscheid.

         

      • PHILIA – zwischen zwei Welten

        Eine Benefizgala für die Nachsorgeklinik Tannheim

        Das Ballett „Philia – zwischen zwei Welten“ handelt von einer Flucht aus dem Alltag in die Zauberwelt der Musik. Im Alltag zählt oft nur das Funktionieren, Gehorchen und mit dem Strom schwimmen. Individualität, Kreativität und Emotion drohen in einer Welt der Fabriken und steinernen Menschen zu verwelken. Inmitten jener Welt stößt ein Arbeiter eines Abends zufällig auf eine kleine rote Blume, die der lebensfeindlichen Umgebung zum Trotz in einem Hinterhof erblüht. Als er sich der Blume nähert, erscheint ihm die Gestalt einer Frau, die ihn in die Welt der Musik entführt. Die zauberhafte Welt verschwimmt jedoch schon bald wieder vor seinen Augen. So unerwartet und kurz sein erster Aufenthalt in der anderen Welt auch war, für den Arbeiter ist sie eine Alternative zu seinem trostlosen Alltag, wie er sie bisher nicht kannte.

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 8. Sinfoniekonzert

        Wolfgang Amadeus Mozart, Chaconne und Pas Seul aus der Ballettmusik zur Oper Idomeneo KV 367
        Wolfgang Amadeus Mozart, Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299 (297c)
        Franz Schubert, Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589

        Martin Kühn, Flöte
        Marina Paccagnella, Harfe
        Fawzi Haimor, Leitung

        Wolfgang Amadeus Mozart schrieb sein einziges mit Harfe besetztes Werk in Paris für den Comte de Guines und seine Tochter, welche seiner Ansicht nach „magnifique die Harpfe“ spielte. Das unterhaltsame Doppelkonzert signalisiert – wie die Sinfonie von Schubert – den heiteren Charakter schon durch die ungetrübte Tonart C-Dur und ist hier von Solisten aus den Reihen des Orchesters zu hören!

        19 Uhr Konzerteinführung im kleinen Saal.

      • Chris Tall UND JETZT IST PAPA DRAN!

        Köln, 18. September 2017 - Schon während Chris Talls gefeierter "Selfie von Mutti"-Tour", auf der der mehrfach preisgekrönte Shootingstar der Comedyszene 2016 und 2017 reihenweise die Arenen der Republik füllte, wurde ihm immer wieder die Frage gestellt: "Ey, wie viel wiegst Du eigentlich?" Gefolgt von: "Und wann ist Papa dran?" Jetzt!
        Das sehnsüchtige Warten hat ein Ende! Ab Januar 2018 präsentiert Chris Tall sein neues Solo-Programm "Und jetzt ist Papa dran"! Nach Mutti knöpft er sich den werten Herrn Papa vor - und das wilder, schneller, interaktiver als je zuvor! #darferdas? Und ob! Er muss sogar! – Denn was ist krasser als eine fürsorgliche Mutter? Genau: die männliche Variante!

         

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 7. Kaleidoskop: A big big Band – Orchester trifft Bigband

        Tobias Becker, Great American Songbook for two Orchestras, Sketches of a Dream und weitere Titel

        Tobias Becker Big Band    
        Tobias Becker, Leitung und Moderation

        Der Bigband-Leader, Pianist, Arrangeur und Komponist Tobias Becker arbeitete u.a. mit der SWR Bigband, dem Metropole Orchestra (NL), Richard Bona, Giovanni Zarrella (Bro’Sis), Max Mutzke oder Helge Schneider. Nun griff er eigens für die WPR zur Feder und schuf für das Aufeinandertreffen der zwei klanggewaltigen Großformationen eigens für diesen Abend Werke wie die Jazz-Suite „Sketches of a Dream“ und Arrangements aus dem Great American Songbook mit Titeln von Gershwin, Porter oder Berlin. In seiner Bigband schart er einige der besten, jungen Jazz-Musiker aus ganz Deutschland zusammen. Mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet, formiert sich die Tobias Becker Bigband aus Musikern, die sonst in den renommierten deutschen Rundfunk-Bigbands und Musicalproduktionen spielen. Wer in großen Klängen, eingängigen Melodien und swingenden Rhythmen schwelgen will, ist hier genau richtig!

      • Hagen Rether: LIEBE

        „Wir können die Welt nicht retten? Ja, wer denn sonst?“ Es ist kein klassisches Kabarett, was Hagen Rether seinem Publikum serviert, sondern eher ein assoziatives Spiel, ein Mitdenkangebot. Der Kabarettist verweigert die Verengung komplexer Zusammenhänge und gesellschaftlicher wie politischer Absurditäten auf bloße Pointen. Auch das Schlachten von Sündenböcken und das satirische Verfeuern der üblichen medialen Strohmänner sind seine Sache nicht, denn die Verantwortung tragen schließlich nicht allein „die da oben“

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 9. Sinfoniekonzert

        Maurice Ravel, Une barque sur l‘océan
        Felix Mendelssohn Bartholdy, Violinkonzert e-Moll op. 64
        Toshio Hosokawa, Ferne Landschaft III. Seascapes of Fukuyama
        Claude Debussy, La mer. Drei sinfonische Skizzen

        Tianwa Yang, Violine
        Shiyeon Sung, Leitung

        Die chinesische Geigerin Tianwa Yang, von berufenem Munde „als die stärkste junge Geigerin, weit und breit" (Eleonore Büning) bezeichnet, hatte einst mit 13 Jahren als bisher jüngste Interpretin alle Paganini-Capricen auf CD eingespielt. 2014 erhielt sie den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik sowie den ECHO Klassik als beste Nachwuchskünstlerin. Den toppte sie im darauffolgenden Jahr gleich mit dem neuerlichen ECHO Klassik, diesmal als beste Instrumentalistin. Ihr zur Seite steht am Pult die Südkoreanerin Shiyeon Sung, die ihre Karriere als Assistentin von James Levine beim Boston Symphony Orchestra begann und zuvor schon u.a. den Internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti für sich entschieden hatte.

      • Württembergische Philharmonie Reutlingen - 8. Kaleidoskop: Ein Lied geht um die Welt – Ufa-Melodien

        Titel von Peter Kreuder, Franz Grothe, Theo Mackeben, Richard Tauber u.a.

        Lisa Tjalve, Karin Pagmar, Uwe Buchmann, Gesang
        Heiko Reissig, Gesang und Moderation
        Heinz Walter Florin, Leitung

        Gerade hat sie ihren 100. Geburtstag gefeiert, die 1917 gegründete Universum-Film AG (Ufa). Viele der über Jahrzehnte hinweg für die Kinoknüller produzierten Musiktitel wurden zu Gassenhauern und lassen auch heute noch das Herz (nicht nur) von Nostalgikern höher schlagen: „Ein Freund, ein guter Freund“, „Ich brauche keine Millionen“, „Der Wind hat mir ein Lied erzählt“ oder „Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn“ sind nur einige davon, die wir Ihnen an diesem Abend präsentieren wollen.

      • GO DANCE Ballettgala Schneewittchen

        Benefizveranstaltung zugunsten kranker Kinder – Die Stiftung in der Uni-Kinderklinik Tübingen

        Nach dem erfolgreichen Debüt 2015 bringen nun 2018 rund 300 Tänzerinnen und Tänzer die Geschichte von „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm in einer vom „Go Dance Team“ selbst entwickelten Inszenierung auf die große Bühne. Vereint werden dabei zahlreiche Tanz- und Musikstile. Ob ganz kleine Kinder aus der tänzerischen Früherziehung oder die großen Stars – einen Abend lang teilen sich alle Teilnehmer für 2,5 Stunden die Bühne für ein Event der besonderen Art. Gänsehautmomente garantiert!

      • GO DANCE Ballettgala Schneewittchen

        Benefizveranstaltung zugunsten kranker Kinder – Die Stiftung in der Uni-Kinderklinik Tübingen

        Nach dem erfolgreichen Debüt 2015 bringen nun 2018 rund 300 Tänzerinnen und Tänzer die Geschichte von „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm in einer vom „Go Dance Team“ selbst entwickelten Inszenierung auf die große Bühne. Vereint werden dabei zahlreiche Tanz- und Musikstile. Ob ganz kleine Kinder aus der tänzerischen Früherziehung oder die großen Stars – einen Abend lang teilen sich alle Teilnehmer für 2,5 Stunden die Bühne für ein Event der besonderen Art. Gänsehautmomente garantiert!

      • Olaf Schubert

        Sexy Forever

        Dieser Titel offenbart es - Schubert möchte neue Wege gehen.

        Zwar bleibt er der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert - zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren. Durch die Trennung von seiner langjährigen Freundin Carola ist er reifer geworden - und bodenständiger. Er will ein Olaf zum Anfassen werden. Der bewusst englischsprachig gewählte Titel zeigt jedoch auch: nach den großen Erfolgen in Teutonien will Olaf jetzt endlich auch den amerikanischen Markt erobern, zumindest den rumänischen.

        Womöglich etabliert er im neuen Programm sogar Elemente der Show - Ballett, Feuerwerk, wer weiß? Olaf wäre aber nicht Schubert, wenn er seine eigenen Statements nicht kritisch hinterfragen würde.

        Kann überhaupt jemand "Sexy Forever" sein? Außer ihm selbst natürlich.

        Man sollte sich also auf keinen Fall das großartige Erlebnis entgehen lassen, wenn der Bundesolaf und Zentralschubert, der größte Gedankengigant der Gegenwart, die Lichtgestalt aus Dunkel-Deutschland, wieder live und vor Ort die Menschen erleuchten wird.

      • Die Füenf - Neues Programm

        Die Stuttgarter Vokalvirtuosen bieten Gesang und fröhlich-freche Unterhaltung der Extraklasse! Immer mit dem Kopf durch die Wand und keine Rücksicht darauf, was das lose Mundwerk so verzapft – aber gut muss es klingen. So ungefähr könnte man die künstlerische Philosophie der Füenf Schwaben beschreiben.

        Wo auch immer die ausgereiften Energiebündel ihre Münder aufmachen, klappen erfahrungsgemäß die Kinnladen runter, rollen Köpfe, schmelzen Herzen und entgleist ungesteuerte Mimik. Justice, Pelvis, Memphis, Little Joe und Dottore Basso sind einfach Rampensäue – aber verflixt sympathische!

      • Gregor Meyle – Live 2018

        Eine Gitarre, ein Hut, eine Brille und eine Champions League-Band im Rücken. So steht der Backnanger Singer-Songwriter Gregor Meyle auf der Bühne. Immer dicht dran am Publikum, voller Energie und im launigen Austausch mit seinen Gästen unternimmt Meyle auch im Herbst 2018 wieder eine große musikalische Reise.

        Viele kennen Meyle aus „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ und seiner eigenen Musikshow „Meylensteine“, doch schon seit sehr vielen Jahren steht Meyle auf kleinen und großen Bühnen. Zahlreiche ausverkaufte Shows vor Tausenden von Menschen belegen das eindrücklich.

      • Özcan Cosar

        Old School – Die Zukunft kann warten

        „Die Wege, die du gehst, laufe ich gerade zurück“, sagte mein Vater. Ich verstand das nie, denn: Ab wann läuft man zurück? Und wohin?
        Fragt man ein Kind nach seinem Traumberuf, lautet die Antwort meist: Feuerwehrmann, Superstar oder Hubschrauberpilot. Mit den Jahren vergisst man seine Kindheitsträume und folgt dem normalen Lauf des Lebens. Die Formel ist vorgegeben: Schule, Ausbildung, Studium, Arbeit und dann Rente. Jeder Tag dient dazu, die nächste Zukunft vorzubereiten. Und dabei vergessen die meisten die Gegenwart.
        Özcan Cosar reist in die Vergangenheit, um seine Kindheitsträume wiederzufinden und stößt dabei auf Gedanken und Ideen, die er längst vergessen hat. Daraus werden Geschichten über seine Wandlungsfähigkeit, die er gewohnt leichtfüßig, unter Zugabe von Kostproben seines Schauspieltalents und akrobatischen Könnens, mit viel Witz und Charme erzählt.
        Eine Reise zurück in die „Alte Schule“, wobei er unterwegs immer wieder in der Gegenwart ankommen wird. Old School – Die Zukunft kann warten.

         
      • Soweto Gospel Choir

        Freedom Tour 2018

        Der preisgekrönte Soweto Gospel Choir - ab Dezember 2018 mit neuem Programm "Freedom" auf Deutschlandtournee.

        "Lieder, die das Leben feiern", "Die Bühne bebt!" - die Presse jubelt über die Auftritte des Soweto Gospel Choirs. Seit fast fünfzehn Jahren begeistern 16 der besten Sängerinnen und Sänger Südafrikas die Menschen auf der ganzen Welt mit ursprünglichen afrikanischen Rhythmen und mitreißenden modernen Popsongs. Ihre beeindruckened Stimmgewalt, die energiegeladene Lebensfreude und die traditonell farbenprächtigen Gewänder versprechen besonders heiße Adventskonzerte in den kalten Wintertagen im Dezember 2018.