Alle Corona-Informationen im Überblick Fine mit Maske
Württembergische Philharmonie Reutlingen

Württembergische Philharmonie Reutlingen

2. Kaleidoskop - Frankenstein!! und die Todsünden


Piktogramm für Klassik
Klassik

Donnerstag

27.10.2022

Piktogramm für die Startzeit

20:00 Uhr

Piktogramm für den Veranstaltungsort

Stadthalle Reutlingen
Großer Saal

Piktogramm für Ansteigende Bestuhlung
Ansteigende Bestuhlung

Piktogramm für Vorverkaufsstellen
Vorverkaufsstellen

Vorsicht Wolf im Schafspelz! Grell, bunt und bissig kommen das Gruber’sche Pandämonium und Die sieben Todsünden daher, den Finger in so manche Wunde legend:

Der österreichischer Komponist, Chansonnier und Dirigent HK Gruber vertonte 1976/77 unter dem Titel Frankenstein!! „neue schöne kinderreime“ von H.C. Artmann, die allerdings nur vordergründig harmlos sind und uns mit Versen wie „es tanzt ein mi-ma-monsterchen“ in satanische Abgründe führen: Die „trügerischen Einfachheit der Texte […], deren Formen zunächst naive, unschuldig populäre und gemütvolle Stimmungen zu suggerieren scheinen“ (Gruber) korrespondiert musikalisch mit einer Vielfalt musikalisch-stilistischer Elemente, unter Verwendung einer ganzen Reihe Spielzeuginstrumente. Frankenstein!! wurde 1978 in Liverpool unter Simon Rattle uraufgeführt.

Wenn sich in dem letzte gemeinsamen Werk von Brecht und Weill die hübsche, persönlichkeitsgespaltene Hauptfigur als praktisch veranlagte Anna I und gefühlsbetonte Anna II für ein auf sieben Jahre angelegtes Großprojekt auf die Reise durch sieben US-Metropolen begibt, mit dem Ziel, so viel Reichtum anzuhäufen, dass ihrer kleinbürgerlichen Familie in Louisiana ein Häuschen finanziert werden kann, ahnt man nichts Gutes: Anna lernt schnell, dass es nicht die sieben Tugenden sind, die ihr zum Erfolg verhelfen.

Veranstalter:

Württembergische Philharmonie Reutlingen


Ihr Besuch

Piktogramm mit Stadtbiene mit Mundschutz

Hygieneregeln Hier finden Sie unser Merkblatt mit den Hygieneregeln für unser Haus. Hygieneregeln

Piktogramm für Saalpläne

Saalpläne Informationen zu Bestuhlungs- oder Raumplänen und Hinweisen für Menschen mit Behinderung finden Sie hier zum Download bereitgestellt. weiterlesen

Piktogramm für Ladesäule

Elektrotankstelle Tanken Sie bei uns auf, auch außerhalb von Veranstaltungen. weiterlesen


weitere Empfehlungen

Württembergische Philharmonie Reutlingen

Württembergische Philharmonie Reutlingen >

  • Johann Matthias Sperger, Sinfonia F-Dur Ankunfts-Sinfonie 
  • Ralph Vaughan Williams, Fantasia on a Theme of Thomas Tallis
  • Georg Friedrich Händel, Concerti a due cori, Nr.1 HWV 332
  • Ralph Vaughan Williams, Konzert für Tuba und Orchester  
  • Joseph Haydn, Finale aus Sinfonie Nr. 45 fis-Moll Abschieds-Sinfonie  
  • < weiterlesen

    Württembergische Philharmonie Reutlingen

    Württembergische Philharmonie Reutlingen Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium (Kantaten I-III, VI)

    • Knabensolisten, Sopran
    • Jan Jerlitschka, Altus
    • Maximilian Vogler, Tenor
    • Johannes Fritsche, Bass
    • Knabenchor capella vocalis Reutlingen
    • Christian J. Bonath, Leitung
    • < weiterlesen

    Württembergische Philharmonie Reutlingen

    Württembergische Philharmonie Reutlingen Arien, Duette und Orchesterwerke von der Klassik bis zur Moderne

    • Susanne Langbein, Sopran
    • Sebastian Seitz, Bariton
    • Leitung: Johannes Klumpp, Chefdirigent der Heidelberger Sinfoniker
    • < weiterlesen